Verkauft! Unser Gabriel ist weg...

Nach einer hektischen Woche haben wir einen Bürgen für unseren Käufer gefunden. José vom Sushi-Stand gleich um die Ecke bei dem wir unser Auto parken durften hat sich zur Verfügung gestellt und die notwendigen Papiere unterschrieben. Wow, das war eine aufregende Woche! Wir sind traurig dass wir Gabriel abgeben mussten aber sehr dankbar, dass wir gesund und munter zurück kehren und alles von A - Z geklappt hat so wie wir es uns  vorgestellt haben. Okey, wir hätten es noch länger ausgehalten aber wir wollen nicht klagen... Wir haben in den letzten 5 Monaten so viele tollen Leute kennen gelernt und freuen uns, einige von ihnen bald wiedersehen. Es war eine geile Zeit!!


Nun geniessen wir noch einige Tage in Santiago und versuchen die Stadt noch ein bisschen besser kennen zu lernen. So viel haben wir noch nicht gesehen ausser unzählige Behörden.... Zudem meldet der Wetterbericht rechtzeitig zum Winteranfang Temperaturen zwischen 20° und 25°C bis Ende Juni. Was wollen wir mehr....


Und dann freuen wir uns natürlich seeeehr auf die Daheimgebliebenen. Auf unsere Familien und Freunde die alle mit uns mit gefiebert haben und unsere Mamas die sicher auch die eine oder andere schlaflose Nacht hatten wenn wir wieder mal 'wild' übernachtet haben (es waren einige Nächte...).


Vamos Chilenos!

2 Kommentare

Nach knapp 5 Monaten und 19'000 km sind wir wieder in Santiago...

Rechtzeitig zum Copa América sind wir wieder in Santiago angekommen. Die Fahrt von Cafayate in Richtung Mendoza über den Nationalpark El Leoncito, wo das grösste Observatorium von Argentinien steht, war gemütlich. Cafayate ist ein wunderbares Städtchen inmitten der Weinberge. Das Klima: 340 Tage im Jahr Sonnenschein... und es war endlich wieder mal Flip-Flop-Wetter! Der Campingplatz: sehr sauber, gross, günstig und top gelegen so dass wir einige Bodegas zu Fuss besuchen konnten. So liess es sich ein paar Tage aushalten in Cafayate . Zumal wir Iris und Stefan aus SZ kennen lernten und drei schöne Tage mit ihnen verbrachten mit herrlich Wein und Asado. Leider viel zu kurz. Wir hätten es noch lange ausgehalten aber wir hatten ja den Übergabetermin für unser Auto in Santiago.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Argentinien zeigt sich von seiner schönsten Seite...

Die Weintour in Tarija war spannend. Es gibt durchaus Bolivianische Weine die sehr gut sind. Die meisten aber die wir degustiert haben waren sehr süss. Die Degustation war ungewohnt. Beim ersten Weingut musste sich unsere Gruppe (von 8 Personen) auf eine Weinflasche einigen (von den Billigeren) die wir anschliessend trinken durften. Als wir einen zweiten Wein degustieren wollten mussten wir uns wieder auf einen Flasche einigen und diese kaufen. Beim zweiten Weingut kriegten wir pro Weinsorte ein Glas (pro Gruppe). Gut standen wir m Anfang des 'Rundgangs' und konnten den ersten Schluck aus dem Glas nehmen...

mehr lesen 2 Kommentare

Bolivien ist voller Gegensätze...

Nach der Lagunen Route erwartete uns ein weiteres landschaftliches Highlight in Bolivien. Die Salar de Uyuni. Ein riesengrosser Salzsee der mit dem Auto wunderbar zu befahren war. Mitten auf dem See haben wir dann auch übernachtet. Der Sonnenuntergang war einmalig und der Sternenhimmel war in der schneeweissen Landschaft noch viel eindrücklicher als sonst schon.

mehr lesen 2 Kommentare

Auf den Spuren der Dakar...

In San Pedro de Atacama haben wir uns ein paar Tage an die Höhenkrankheit aklimatisiert. Nach ein paar Tagen Erholung haben wir uns die Sehenswürdigkeiten rund um San Pedro de Atacama und die Salar de Atacama angeschaut. Und wir kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wunderschöne Lagunen, zahlreiche Flamingos, mit Schnee bedeckte Vulkane, atemberaubende Täler. Unglaublich, was auf so wenigen Kilometern alles zu sehen war.

mehr lesen 2 Kommentare

Dieter Meier's Rinder waren lecker.... und die Höhe macht zu schaffen...

Die paar Tage "Ferien" in Mendoza haben uns gut getan. Die Stadt ist wirklich sehenswert. Viele Parks, Strassen mit Baumalleen, zahlreiche Museen, tolle Restaurants, guter Wechselkurs für Argentinische Pesos (der beste bisher auf dem ‚Blau‘-Markt), lecker Wein. Ja, und per Zufall sind wir auf das Weingut von Yellow’s Dieter Meier gestossen. Das war ja lecker. Das Steak war ausgezeichnet, der Wein den man dazu degustieren konnte ebenfalls. Gastfreundschaft: 1A (Dieter war nicht da aber seine Jungs haben das hervorragend 'gemanaged')! Das Weingut ‚Ojo de Agua‘ sollte man nicht auslassen wenn man in Mendoza ist!

mehr lesen 0 Kommentare

Die Anfangsschwierigkeiten in Argentinen sind (hoffentlich) überwunden…

Mittlerweile haben wir uns mit Argentinien angefreundet. Ob es am Wein liegt in Mendoza? Allerdings geht es hier nicht ohne Zwischenfälle... muss ja auch nicht alles so geregelt ablaufen wie in der Schweiz...

mehr lesen 2 Kommentare

Patagonien: wir kommen wieder...

Patagonien war der HAMMER. Diese Naturschönheiten... Gletscher, schneebedeckte Berge, tiefblaue Seen, Steppen. Viele Tiere haben wir gesehen: Lamas, Flamingos, Emus, Delphine, Robben, Wale, Pinguine, Seelöwen, Hasen, Füchse (evtl. sogar ein Puma aber da sind wir uns nicht ganz sicher…) und unzählige Vögel. Einmalig.

mehr lesen 0 Kommentare

Nach 3 Tagen in Argentinien sind wir wieder zurück in Chile...

Sooooo schlimm war's nun auch wieder nicht in Argentinien. Aber in Südpatagonien wechselt man oft die Grenzen zwischen Chile und Argentinien.

mehr lesen 2 Kommentare

Wir sind auf der Carretera Austral…

Immer noch in Chile. Es gibt so viele schöne Ecken hier. Wir konnten gut und gerne 6 Monate in Chile verweilen. Zudem warten wir immer noch auf unser Padron (den definitiven Fahrzeugausweis). Nun haben sie zugegeben dass es doch eher 4 Wochen dauert als anfänglich angegeben 15 Tage...).

mehr lesen 1 Kommentare

Wir sind unterwegs nach Patagonien...

Seit 10 Tagen sind wir nun unterwegs mit unserem Gabriel. Die erste Woche haben wir uns die Gegend rund um Santiago angeschaut um Gabriel zu testen und zu optimieren. Okey, die erste Nacht war nicht der Brüller, aber nach ein paar Optimierungen (organisatorisch) schlafen wir nun ausgezeichnet. Alles hat seinen Platz und das Bett ist in 2 Minuten bereit (d.h. die Verlängerung für Pits lange Beine ausgezogen...).

mehr lesen 0 Kommentare

Wir sind mobil... das ist er unser Gabriel... unser Zuhause für die nächsten Monate.

Seit 10 Tagen sind wir nun unterwegs mit unserem Gabriel. Die erste Woche haben wir uns die Gegend rund um Santiago angeschaut um Gabriel zu testen und zu optimieren. Okey, die erste Nacht war nicht der Brüller, aber nach ein paar Optimierungen (organisatorisch) schlafen wir nun ausgezeichnet. Alles hat seinen Platz und das Bett ist in 2 Minuten bereit (d.h. die Verlängerung für Pits lange Beine ausgezogen...).

mehr lesen 2 Kommentare

Wir sind (hoffentlich) bald mobil...

Wir haben nun eine Woche mit intensiver Autosuche hinter uns. Wie haben einige 'Kiesplätze' (grosse Plätze wo Autos verkauft werden) abgeklapptert. Wohl alle, die mit der Metro innerhalb von Santiago zu erreichen waren. Wir haben einiges erlebt, viel Spanisch gelernt... Englisch können hier nicht nur wenige.... Englisch kann hier wirklich NIEMAND! NADA! 

mehr lesen 4 Kommentare

Wir sind angekommen...

Nach einer sehr angenehmen Reise sind wir am Montag gut in Santiago angekommen. Die Einreise verlief flott und rund 1 1/2h nach unserer Landung konnten wir bereits unser Appartment im Zentrum von Santiago beziehen. Dies ist unsere Bleibe für die nächsten 3 Wochen (www.wimdu.com).

mehr lesen 1 Kommentare