· 

Mit dem Bulli in die Pyrenäen

Die Pyrenäen sind ein Paradies für Naturliebhaber. Diverse Wanderwege und dutzende von Skipisten befinden sich in diesem wunderschönen Gebirge. Die Bergkette der Pyrenäen erstreckt sich über mehr als 430 Kilometer zwischen Frankreich und Spanien und führt vom Atlantik bis zum Mittelmeer. Und mittendrin liegt Andorra, ein winziger souveräner Staat im Herzen der Berge. Wir haben die Pyrenäen mit unserem Piccolo auf einigen von unzähligen Offroadpisten erkundet.  Bevor wir Piccolo den Berg hinauf gehetzt haben machten wir Halt in einer der wenigen Wüsten von Europa, dem Naturpark Las Bardenas Reales de Navarra.


Bardenas Reales - die Wüste in Spanien
Bardenas Reales - die Wüste in Spanien

Las Bardenas Reales de Navarra - die Wüste in Spanien

Die Bardenas Reales befindet sich im Norden von Spanien,  etwas südlich von Pamplona. Dromedare gibt es hier keine aber unzählige Vögel und andere Tierarten. Die einzigartigen geologischen Formationen und eindrucksvollen Landschaften sind schlicht spektakulär. Früher wuchs hier Wald, welcher abgeholzt wurde um die Tiere weiden zu lasen. Plötzlich war die karge Landschaft da die aus kahlen Hügeln, Schluchten und viel Kies besteht. Erinnert irgendwie an den wilden Westen. Oder James Bond. Hier wurde nämlich 1999 der Bond Film  "Die Welt ist nicht genug" mit Pierce Brosnan gedreht.

 

Mehr Infos zu diesem sehenswerten Naturpark findet Ihr hier: https://www.spain.info/de/top-10/bardenas-reales.html

 

Nachstehend die für uns schönsten Pisten die wir in den Pyrenäen gefahren sind:

 

Mallos de Riglos
Mallos de Riglos

Von Luna nach Marillo de Gallego

Eingestiegen sind wir in Luna. Wir sind von der Hauptstrasse abgebogen und auf einer noch angenehmen Schotterpiste den Hügel hoch gefahren. Oben angekommen haben wir

unser Nachtlager aufgestellt da es schon später Nachmittag war. Am nächsten Morgen sind wir der Schotterpiste weiter gefolgt und haben uns schon bald im Wald wiedergefunden. Die Strecke wurde immer enger und holpriger, es folgte eine sehr steile Passage die wir aber mit unserem Bulli problemlos gemeistert haben. Mit Aussicht war nicht viel denn die Piste führte hauptsächlich durch den Wald. Am Ende mussten wir eine kleine Furt überqueren und auf einmal sahen

wir die wunderschönen Felsformationen Mallos de Riglos. Die Fahrt durch den Wald hat sich doch noch gelohnt.

Der Feuerturm
Der Feuerturm

Von Calvera hinauf zum Feuerturm

Die anspruchsvolle Strecke führte von Calvera steil den Berg hinauf. Die Piste wurde immer enger und links und rechts touchierte unser Piccolo immer wieder die Dornenbüsche. Autsch! Oben angekommen hatten wir einen wunderbaren Weitblick zu den Gipfeln der Pyrenäen. Weiter ging es der Krete entlang bis zu einem Feuerturm, welcher immer noch in Betrieb ist. Über eine steinige Piste gelangten wir hinab nach Puilmor wo wir wieder 'festen Boden' unter den Rädern hatten. Die Piste sollte nur bei trockenem Wetterbefahren werden, dann macht es auch Spass! Danke an Lars und Kanittha  von Vader the Van für den Tip!

Val d’Aran
Val d’Aran

Von Vilamos über das Val d’Aran nach Salardu

Das Val d’Aran ist ein Hochgebirgstal im Herzen der Pyrenäen. Wir fuhren von Vilamos zuerst entlang eines Flusses und stiegen dann nach einigen Kilometern hinauf auf die Alp. Eine sehr einfache Piste aber das Panorama ist überwältigend! Von hier oben hat man eine traumhafte Aussicht auf die hohen Berge der Pyrenäen. Unterwegs trafen wir viele Fussgänger und Radfahrer. Das Val d'Aran ist im Sommer ein Paradies für Wanderer und Mountainbiker. Und hier oben gibt es auch einige schöne Übernachtungsplätzchen

Skigebiet in Llessui seit 1987 ausser Betrieb
Skigebiet in Llessui seit 1987 ausser Betrieb

Von Escalo nach Llessui

Wo kann man in der Schweiz schon durch ein Skigebiet fahren? In Spanien ist das kein Problem. Jedenfalls nicht in Llessui. Von Escalo führt eine wunderschöne Offroadpiste über die Berge hinunter nach Llessui. Der Ausblick über das Skigebiet ist wunderschön, fast so schön wie in der Schweiz :-). Die Abfahrt über die ehemaligen Skipisten ist fast schon ein bisschen nostalgisch. Das Skigebiet ist bereits seit 1987 geschlossen und die Bahnen sahen so aus, wie zu den Zeiten als wir mit dem Ski fahren angefangen haben...  

 

Schmuggler Pfad von Andorra nach Spanien
Schmuggler Pfad von Andorra nach Spanien

Auf dem Schmuggler Pfad von Spanien nach Andorra

Der Ausgangspunkt zum Schmugglerpfad auf der Spanischen Seite beginnt in Tor, dem 'verfluchten Dorf'. Jedenfalls wenn man dem Roman von Carles Porta glaubt. Naja, uns haben auch Einheimische in Llessui Angst eingeflösst als wir Ihnen erzählt haben wir wollen nach Tor. Der Mörder soll anscheinend immer noch frei herum laufen.... 

Übernachtungsplätzchen entlang des Schmuggler Pfades
Übernachtungsplätzchen entlang des Schmuggler Pfades

Der Schmugglerpfad führt von Tor auf einer unbefestigten Strasse den Berg hinauf bis auf fast 2.300 Metern die Grenze zwischen Andorra und Spanien unübersehbar zum Vorschein kommt. Dort endet nämlich die Schotterpiste und die Asphaltstrasse beginnt. Willkommen in Andorra! Angeblich wird die Route noch heute benutzt um Luxusartikel, Alkohol und Tabak von Andorra nach Spanien zu schmuggeln. Die Piste war bei trockenem Wetter relativ einfach zu befahren. Bei Regen hätten wir allerdings nicht durchfahren wollen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0