Westalpen: Offroad auf den ehemaligen Militärstrassen

Die Westalpen sind ein wahres Paradies für Offroader. Die alten Militärstrassen im Grenzgebiet Italien/Frankreich führen über einsame und kurvenreiche Pisten, über hohe Alpenpässe vorbei an alten Militärforts. Die Landschaft brilliert mit einzigartigen Felsformationen und atemberaubenden Panoramen.

 

Wir waren 2017  mit unserem 4x4 VW Bus ‘Piccolo’ in den Westalpen, unsere erste Offroad Tour. Fazit: unser Piccolo eignet sich hervorragend für 4x4-Touren in Bergen. Wir kamen ohne Pannen, platte Reifen, Steinschläge oder sonstigen Problemen über die Pisten 😊.

 

Für die Planung der Offroad-Touren haben wir den GPS-Offroad Reiseführer von pistenkuh.de verwendet. Dieser enthält nebst der detaillierten Beschreibung der Routen auch Infos zu den einzelnen Fahrzeugklassen, die Schwierigkeitsgrade der Pisten sowie detaillierte GPS-Daten. Ein wirklich empfehlenswerter Reiseführer mit dem man bequem durch die Westalpen kurven kann. Auf unserer 3-wöchigen Tour haben uns die folgenden Pisten besonders gefallen:

  • Monte Jafferau (I): Von Bardonéccia zum Monte Jafferau und über die Skipiste hinunter zurück ins Tal.
  • Assietta-Kammstrasse (I): von Susa nach Sestriere
  • Col de Parpaillon (F): von St.-André-d’Embrun nach La Condamine-Châtelard
  • Maira-Stura-Kammstrasse (I): von Demonte nach Ponte Marmora im Mairatal
  • Ligurische Grenzkammerstrasse Süd (der Norden war leider gesperrt): von Pigna nach Nava 
Den Colle Sommeiller haben wir uns für unsere nächste Offroad-Tour in den Westalpen aufgehoben... 😊.