Wir sind umgestiegen... mit dem VW Bus auf Weltreise.



Hallihallooo :-)

 

Wir sind Nicole & Pit. Seit Mai 2018 leben wir in unserem VW Bus und sind damit auf Achse. Wir sind umgestiegen... wir haben unsere sicheren  Jobs gekündigt, unsere Wohnung geräumt und unser Hab und Gut auf das Nötigste reduziert. Ab jetzt wohnen wir im Bus. Ein herrliches und befreiendes Gefühl :-).

 

Reisen ist unsere Leidenschaft. Mit unserem 4x4 Bulli sind wir als Globetrotter auf Entdeckungsreise. 'Einfach' durch die Welt reisen, neue Kulturen kennen lernen, andere Lebensgewohnheiten 'spüren', faszinierende Landschaften betrachten... Wir lieben unser Vanlife. Wild campen, offroad durch Dünen, Flüsse oder Gebirge fahren, sich in der Natur bewegen, gesund und frei reisen. Das ist unser grösster Luxus. 

 

In unserem VW Bus hat alles Platz was wir zum Leben brauchen... und noch ein bisschen mehr... :-).

 

Hier kannst Du unser Leben als moderne Nomaden verfolgen und uns 'virtuell' auf unserer Reise begleiten... Auf unserem Reiseblog informieren wir Dich über unsere Erlebnisse in den besuchten Ländern. Auf Youtube präsentieren wir Dir die von uns besuchten Ecken auf Video. Auf Instagram und Facebook findest Du regelmässig Bilder von unserer Reise.


Wir freuen uns sehr, wenn Du bei uns vorbei schaust! 


Keep it vanlifeing...;-)

 

Herzlichst, Nicole & Pit

swissoverlander.ch

P.S. Wenn Du Fragen hast zum Thema Weltreise planen, Camper kaufen, Leben im Bus oder zu anderen Themen, dann schreib uns einfach eine Email...

 


Unser Vanlife auf Instagram



Marokkos Atlantikküste: je südlicher desto reizvoller

Viel haben wir nicht erwartet von Marokkos Atlantikküste. Wir sind nicht wirklich die Wasserratten, sind keine Fischliebhaber und wir bevorzugen die Berge. Da wir von Genua mit der Fähre in Tanger Med ankamen und die Route im Landesinnern schon kannten haben wir uns vorerst für den Weg entlang des Meers entschieden. Mal schauen wie lange wir es aushalten, haben wir uns gedacht. Wir können die Route jederzeit ändern und in die Berge fahren. Doch es kam anders. Zugegeben, der Norden der Atlantikküste hat uns nicht wirklich überzeugt. Hätten wir noch nichts von Marokko gesehen wären wir vermutlich enttäuscht gewesen.

mehr lesen 2 Kommentare

Marokko: über den Atlas in die Sahara

Was wir in Marokko bisher erlebt haben übertrifft alle unsere Erwartungen. Menschen die aufgeschlossener, herzlicher und fürsorglicher nicht sein könnten, Pisten die jedes Offroader-Herz höher schlagen lässt und Landschaften die einfach nur atemberaubend sind. Die Überfahrt von Genua nach Tanger Med mit der Fähre war sehr ruhig und angenehm. An Board waren gefühlt 80 % Marokkaner. So konnten wir uns erst mal an die uns bis dahin ‘fremde Kultur’ gewöhnen. Zwei Tage dauerte die Überfahrt und die Zollabfertigung entsprach mit 2h wohl etwa dem Durchschnitt. Da wir vor dem grossen Schnee schon etwas Atlas-Luft schnuppern wollten machten wir uns gleich auf den Weg in Berge. Unsere bisherige Route in Marokko führte über den Hohen Atlas und den Anti Atlas hinunter in die Sahara. 

 

mehr lesen 3 Kommentare

Unsere Route