Life is good - Travel. Smile. Discover.

Wir leben unseren Traum und sind mit unserem 4x4 VW Bus auf Entdeckungsreise. Raus aus dem Alltag. Raus aus dem Hamsterrad. Hinaus in die Welt...  

 

Wir haben unsere Jobs gekündigt, unsere Wohnung geräumt und unser Hab und Gut auf das Nötigste reduziert. Ein herrliches und befreiendes Gefühl :-). 'Einfach' durch die Welt reisen, neue Kulturen kennen lernen, andere Lebensgewohnheiten 'spüren', faszinierende Landschaften betrachten.... Gesund und frei zu leben. Das ist für uns Luxus.  In unserem VW-Bus hat alles Platz was wir zum Leben brauchen... und noch ein bisschen mehr... :-).   

 

Begleitet uns auf unserer Reise...

 

Nicole & Pit


Unsere Route






Südnorwegen: Fjorde, Gletscher und Felsengebirge voller Kontraste und wilder Natur

Die ersten zwei Wochen unseres Norwegen-Abenteuers waren wir mit unseren Freunden aus der Schweiz - Liana, Michi und Campinghund Nelly - unterwegs. Es war für uns wie Weihnachten und Geburtstag in Einem. Erstens konnten wir es kaum erwarten mit ihnen zwei Wochen herumzureisen und zweitens hatten sie viele ‘Mitbringsel’ dabei. Unsere neue Drohne (die alte haben wir am 3. Tag in Island ‘verloren’), eine neue 'Aufhänge' für unser Ersatzrad (das alte ist auf den Schotterpisten in Island zerbrochen), Ersatzstangen für unsere Helinox-Stühle (sind ‘geknickt’ – nein, wir haben nicht zugenommen…), Walkie-Talkies damit wir kommunizieren konnten, 2 Dosen Ovi-Aufstrich für Pit’s Homemade Crêpes und 2 Gläser Konfitüre von Mama Pizzato aus Italien. Es konnte losgehen!

mehr lesen 0 Kommentare

Die Färöer: 18 Inseln. 50'000 Inselbewohner. Eine stolze Fussballnationalmannschaft. Ein traumhaftes Land.

Die grüne hügelige Landschaft mit ihren steilen Felsküsten und den farbenfrohen Häusern hat es uns angetan. Nicht nur die Landschaft war bezaubernd, auch die Leute waren es.  Überall wurden wir mit einem sympathischen Lächeln empfangen und einige Male auch direkt von den Einheimischen angesprochen um zu plaudern. Wir hatten den Eindruck, den Färöern geht es gut. Schicke, oft neue und sehr gepflegte Häuser, davor nette Autos, schöne und gut ausgestattete Campingplätze. Alles tiptop. Und den Färöern geht es gut haben uns die Einwohner bestätigt. Das Land hat aktuell keine Staatsschulden und eine geringe Arbeitslosenquote von knapp 2 %. Wichtigste Erwerbszweige: die Fischerei und die Fischzucht (vor allem Lachs) sowie der Tourismus.

mehr lesen 0 Kommentare