Wir sind umgestiegen.

Wir leben im VW Bus.


"Das Loslassen von materiellen Dingen und das Reduzieren des Hab und Gutes auf das Notwendigste ist ein befreiendes Gefühl."

2018: Nicole, SwissOverlander 

Hallihallooo :-) 

Wir sind Nicole & Pit. Seit Mai 2018 leben wir in unserem VW Bus und sind damit auf Achse.  Wir sind umgestiegen... wir haben unsere sicheren Jobs gekündigt, unsere Wohnung geräumt und unser Hab und Gut auf das Nötigste reduziert. Ab jetzt wohnen wir im Bus. Ein herrliches und befreiendes Gefühl!!

Mit unserem VW T5 4x4 sind wir als Globetrotter auf Entdeckungsreise. 'Einfach' durch die Welt reisen, neue Kulturen kennen lernen, andere Lebensgewohnheiten 'spüren', faszinierende Landschaften betrachten... 

Roomtour von unserem Piccolo


Wir lieben unser Leben im Bus (oder 'Vanlife'.... wie es heute genannt wird :-)). Wild campen, Offroad durch Dünen, Flüsse oder Gebirge fahren, sich in der Natur bewegen, gesund und frei leben. Das ist unser grösster Luxus. In unserem VW Bus hat alles Platz was wir zum Leben brauchen... und noch ein bisschen mehr... :-).

 

Hier kannst Du unser Leben als moderne Nomaden verfolgen und uns 'virtuell' auf unserer Reise begleiten... Auf unserem Reiseblog informieren wir Dich über unsere Erlebnisse in den besuchten Ländern.

Ein Prost auf das Leben
Ein Prost auf das Leben

Auf Youtube zeigen wir Dir die von uns besuchten Ecken auf Video. Und auf Instagram und Facebook findest Du regelmässig die neusten Bilder von unserer Reise. Unsere Route durch Südamerika kannst Du hier verfolgen... 

 

Wir freuen uns sehr, wenn Du bei uns vorbei schaust!  Und: wenn Du Fragen hast zum Thema Weltreise planen, Camper kaufen, Leben im Bus oder zu anderen Themen, dann schreib uns einfach eine Email...

 

Herzlichst, Nicole & Pit

Keep it vanlifeing...;-)

 

Unsere neusten Blogs


Der COVID-19 Sommer 2021 in Patagonien

Pozones de Caleufú am Rio Traful
Pozones de Caleufú am Rio Traful

Der Lockdown ist beendet. Zumindest im Moment. Die Argentinier haben Sommerferien und so hat Präsident Alberto Fernandez Lockerungen erlaubt. Das heisst jetzt aber nicht, dass wir uns frei im Land bewegen können. Wir benötigen ein 'Certificado Verano'. Das ist ein Dokument auf welchem wir bestätigen müssen, dass wir keine COVID-Symptome haben und auch nicht positiv getestet wurden. Darüber hinaus gibt es je nach Provinz, in welche wir reisen möchten weitere Dokumente, welche wir ausfüllen müssen. Wir nehmen diese kleine Hürde auf uns und machen uns nach 9 Monaten und 5 Tagen in Chilecito auf den Weg in den Süden. Wir wissen nicht, wie lange wir reisen können. Aber wir geniessen jeden Tag und nehmen möglichst viel von diesem wunderschönen Stückchen Erde mit. 

mehr lesen 0 Kommentare

COVID-19: wir erleben den längsten Lockdown der Welt (2/2)

DIe Zeit hier in Argentinien vergeht trotz Lockdown wie im Flug
DIe Zeit hier in Argentinien vergeht trotz Lockdown wie im Flug

Am 17. März 2020 sind wir hier in Chilecito angekommen und haben die letzten Tage des Sommers noch miterlebt. Inzwischen ist der Herbst und der Winter an uns vorbeigeflogen. Die Zeit hier vergeht tatsächlich wie im Flug, trotz Lockdown und der Tatsache, dass wir uns nur im Umkreis von 20 km bewegen können. Immerhin!

 

Die ersten 200 Tage haben wir hinter uns. Was kommt als Nächstes? Wird Argentinien für den kommenden Sommer Lockerungen ankündigen oder gar die Grenzen wieder öffnen? Oder wird uns Uruguay 'Asyl' gewähren? Wir sind selber sehr gespannt wie es weiter geht. Ihr auch? Dann bleibt dran und begleitet uns auf den nächsten 200 Tagen Lockdown... oder Lockout.... was es dann auch immer sein wird...

 

Falls Ihr unsere ersten 200 Tage verpasst habt, könnt Ihr hier im Teil 1 nachlesen was wir erlebt haben.

 

mehr lesen 1 Kommentare

COVID-19: gestrandet in Argentinien - die ersten 200 Tage (1/2)

Am 17.03.2020 sind wir in Guanchin gestrandet
Am 17.03.2020 sind wir in Guanchin gestrandet

COVID-2019 hat mittlerweile auch Argentinien erreicht. Seit dem 17. März 2020 stehen wir still. Wie erleben wir die Coronakrise hier in Argentinien? Welche Gedanken machen wir uns über eine allfällige Rückkehr in die Schweiz? Wie können wir unser Visum verlängern? Wie sehen unsere Tage hier aus? Welche Erfahrungen machen wir mit den Einheimischen und der Polizei? Funktioniert das Gesundheitssystem? 

 

Diese und andere Fragen beantworten wir Euch In diesem Blog - einem Auszug aus unserem Corona-Tagebuch. Wir berichten hier im Teil 1 über die ersten 200 Tage unseres Lockdowns und nehmen Euch 'virtuell' mit nach Argentinien. Die Quarantäne ist noch nicht zu Ende. Ab Tag 201 erzählen wir Euch unsere Erlebnisse und Erfahrungen im Teil 2 - der längste Lockdown der Welt  Viel Vergnügen beim Lesen... 

 

mehr lesen 8 Kommentare

Unsere Videos auf YouTube



Unser Vanlife auf Instagram