Südamerika · 22. Juli 2020
Corona ist auch in Argentinien angekommen. Seit dem 17. März 2020 stehen wir still. Wie erleben wir die Coronakrise hier in Argentinien? Welche Gedanken machen wir uns über eine allfällige Rückkehr in die Schweiz? Wie sehen unsere Tage aus? Wie werden wir von den Einheimischen behandelt? In diesem Blog schildern wir Euch Auszüge aus unserem Coronatagebuch. Die Quarantäne ist noch nicht zu Ende. Der Blog wird laufend ergänzt....

Südamerika · 15. April 2020
Uruguay liegt zwischen Brasilien und Argentinien und ist klein und überschaubar, wie die Schweiz. Uruguay ist ein ideales Land, welches mit dem Mietauto oder dem eigenen Camper leicht zu bereisen ist. Die Verschiffung von Europa nach Montevideo ist simpel und lohnt sich, wenn man Südamerika für ein paar Wochen bereisen möchte .

Südamerika · 19. Februar 2020
Uruguay lässt uns nicht mehr los. Wir kamen hier an und fühlten uns sofort zu Hause. Die meisten Menschen hier haben Vorfahren aus Europa und das spürt man auch. Es fühlt sich sehr europäisch an hier aber es ist eben doch Südamerika. Zwar ist Uruguay aktuell das teuerste Land in Südamerika doch die politische Lage ist stabil. Landschaftlich hat Uruguay vor allem eins: Strände. Je östlicher man fährt desto schöner und einsamer sind sie. Aber auch im Landesinnern fanden wir wunderschöne Orte.

Südamerika · 04. Dezember 2019
Wir wollen mit unserem eigenen Auto nach Südamerika. Diesen Entschluss haben wir gefällt als wir 2015 für fünf Monate in Chile, Argentinien und Bolivien herumgereist sind. Kaum waren wir Zuhause haben wir einen ‘Anforderungskatalog' für unser Fahrzeug erstellt. Nach einem langen Evaluationsprozess haben wir uns in den gelben Offroad Bulli von Werz verliebt. Die Planung konnte beginnen.

Europa · 21. Oktober 2019
Die Pyrenäen sind ein Paradies für Naturliebhaber. Diverse Wanderwege und dutzende von Skipisten befinden sich in diesem wunderschönen Gebirge. Die Bergkette der Pyrenäen erstreckt sich über mehr als 430 Kilometer zwischen Frankreich und Spanien und führt vom Atlantik bis zum Mittelmeer. Und mittendrin liegt Andorra, ein winziger souveräner Staat im Herzen der Berge. Bevor wir Piccolo den Berg hinauf gehetzt haben machten wir Halt im Naturpark Las Bardenas Reales de Navarra.

Picos de Europa
Europa · 19. August 2019
Nachdem ich in meinem Reiseführer das Bild der ‘Picos’ gesehen habe war klar. Da müssen wir hin. Das Bild erinnerte mich irgendwie an die Alpen. Gezackte, wuchtige und verschneite Berge prägen die Landschaft. Der Picos de Europa ist immerhin der zweitgrösste Nationalpark Spaniens dessen Markenzeichen die drei Kalksteinmassive sind. Der Nationalpark befindet sich im Norden von Spanien und erstreckt sich über Asturien, Kantabrien und über die Provinz Kastilien-Leon.

Marokko · 25. Juli 2019
Mit dem eigenen Camper nach Marokko. Was für ein Abenteuer. Wir wussten nicht auf was wir uns einlassen denn wir waren noch nie in Afrika. Doch es stellte sich bald heraus dass wir mit unserem Offroad-Bulli in Marokko viel Spass haben werden. Und wir haben festgestellt, dass es in Marokko viel mehr zu sehen gibt als nur Sand. Die Vegetation ändert sich immer wieder. Grüne Landschaften mit bewirtschafteten Feldern, Pinienwälder, hohe im Winter von Schnee bedeckten Bergen im Atlas-Gebirge...

Marokko · 15. Juli 2019
Das Atlasgebirge ist ein wahres Offroad-Paradies. Die Pisten führen entlang steiler Berghänge, über hohe Bergpässe, durch Palmentäler und durch Oueds (Flussbetter). Die Strassenverhältnisse sind sehr unterschiedlich. Von guten Schotterstrasen, über Steinpisten wo man über mehrere Kilometer maximal mit dem 2. Gang fahren kann bis hin zu Lehmpisten trifft man auf alles. Manchmal mussten wir die Piste suchen da ein Teil nicht mehr vorhanden war oder die Strasse ‘verlegt’ wurde.

Marokko · 25. April 2019
Viele Reisende in Marokko haben uns gefragt, weshalb wir in die Westsahara* fahren. ‘Wenn Ihr keine Kitesurfer seid dann ist da nichts’, haben sie uns informiert. Dakhla gehört nämlich zu einem der begehrtesten Surfspots der Kitesurfszene. Nein, wir sind keine Surfer. Aber genau das ‘Nichts’ ist das was uns gereizt hat. Ruhe, einsame Strände, karge Landschaften. So haben wir uns die Westsahara vorgestellt. Immerhin sind es 835 km von Tan Tan nach Dakhla wenn man den direkten Weg einschlägt.

Marokko · 28. März 2019
Viel haben wir nicht erwartet von Marokkos Atlantikküste. Wir sind nicht wirklich die Wassermenschen, sind keine Fischliebhaber und mögen eigentlich lieber die Berge. Da wir von Genua mit der Fähre in Tanger Med ankamen und die Route im Landesinnern schon kannten haben wir uns vorerst für den Weg entlang des Meers entschieden. Mal schauen wie lange wir es aushalten, haben wir uns gedacht. Wir können die Route jederzeit ändern und in die Berge fahren. Doch es kam anders.

Mehr anzeigen